NEUPA - Neue Erklärbarkeit unterstützt durch Weltmodelle zur Prädiktion beim Autonomen Fahren

Fahrerassistenzsysteme sind wichtige Bestandteile moderner Autos, die Menschen beim Fahren unterstützen. Dabei finden auch zunehmend Technologien aus dem Bereich der KI Anwendung, deren Verhalten allerdings erklärbar und nachvollziehbar sein muss, um geltenden Standards gerecht zu werden. In dem Verbundprojekt "Neue Erklärbarkeit unterstützt durch Weltmodelle zur Prädiktion beim Autonomen Fahren (NEUPA)" beschäftigen sich die Kooperationspartner des Instituts für Technische Informatik, geleitet von Prof. Heiko Hamann und die in Berlin gegründete IAV GmbH mit der Erklärbarkeit von Künstlichen Neuronalen Netzen und deren Zertifizierung im Automotive Bereich.

Weitere Informationen zu dem vom BMBF geförderten Projekt findet man auf folgender Webseite:

https://www.neupa.net

Montag, 26.10.2020