Workshop "Künstliche Intelligenz in der Medizin und Medizintechnik"

Der erste vom ZKIL und Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Kiel  gemeinsam veranstaltete Workshop war ein voller Erfolg. Bei dem interaktiven Programmierseminar lernten die 19 Mediziner*innen und Medizintechniker*innen, wie man ein neuronales Netz für Hautkrebserkennung konzipiert, es trainiert und kritisch validiert. Dr. Arpad Bischof, Managing Director von IMAGE Information Systems, erläuterte, wie sein Unternehmen Bilderkennung praktisch anwendet und zeigte aktuelle Entwicklungen in der Regulation von KI-Systemen in der Medizintechnik. Er betonte auch die Vorzüge, wenn medizinische KI-Produkte im engen Dialog zwischen Medizinern und Informatikern entwickelt werden. Christoph Linse, Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Institut für Neuro- und Bioinformatik, führte die Teilnehmer anschließend im Praxisteil in die Konzepte und den Programmiercode des Deep Learnings ein. Dabei konnten die Teilnehmer praktische KI-Erfahrungen sammeln und ein Bilderkennungssystem aufbauen, welches Hautkrebstypen anhand von Bildern klassifiziert. Insgesamt kam das Event bei allen Teilnehmern sehr gut an und das Konzept, Medizinern in einem Praxiskurs das Potential moderner KI zu veranschaulichen, hat sich hervorragend bewährt.

Freitag, 30.04.2021